Die 10 Gebote für eine dauerhaft schlanke Figur

Montag, 04. Mai 2020

Die 10 Gebote für eine dauerhaft schlanke Figur

Die Temperaturen klettern nach oben und je wärmer es wird, desto luftiger wird auch wieder die Kleidung. Luftigere Kleidung bedeutet aber, dass man ein paar Pfunde zu viel nicht mehr so gut verbergen kann. Dazu kommt, dass vielleicht noch etwas Winterspeck auf den Hüften übrig ist - denn man kann sich nicht erinnern, dass die Speckrolle, die sich da am Bauch zeigt, voriges Jahr auch schon da war. Für andere ist es mitunter schwierig, den letzten Knopf der Sommerhose zuzubekommen - kurz: es ist Zeit, sich von überflüssigen Kilos zu befreien, damit der Sommer in jeder Art von Kleidung kein Problem wird.

Wie jedes Jahr bevölkern auch 2020 wieder viele Diättrends und -vorschläge in allen möglichen und unmöglichen Varianten die Magazine, Blogs und Zeitschriften. Dabei ist es gar nicht so schwer, Gewicht zu verlieren und/oder es zu halten, wenn man sich an ein paar wichtige Gebote und Grundsätze hält.

  1. Kleinere Portionen essen.
    Essen wir gewohnheitsmäßig kleinere Portionen, gewöhnt sich der Körper nach relativ kurzer Zeit daran. Das hilft nicht nur beim Abnehmen bzw. Gewicht halten, sondern hat auch den Vorteil, dass man sich nicht überessen kann. Isst man zu viel, macht das schließlich müde und träge. Ein einfacher Tipp für kleinere Portionen, der wirklich funktioniert, ist folgender: verwenden Sie einfach einen kleineren Teller. So entsteht optisch der Eindruck, man hätte schon genug am Teller, die Portion ist aber immer noch kleiner als normal.
  2. Kein Verzicht auf Mahlzeiten.
    Lassen Sie immer wieder Mahlzeiten aus, kann die Folge davon Heißhunger sein, wodurch langfristig mehr gegessen wird als gewöhnlich. Momentan ist intermittierendes Fasten der große Trend. Aber die Wahrheit ist, dass nicht jeder Mensch damit umgehen kann. Sollten Sie an Heißhungerattacken leiden, wenn Sie auf Mahlzeiten verzichten, dann ist es besser, Sie essen regelmäßig, aber dafür eben weniger.
  3. Essen Sie, wenn Sie hungrig sind und hören Sie auf, kurz bevor Sie satt sind.
    Dazu bedarf es eigentlich keines Kommentars. Essen aus Langeweile oder Gewohnheit, obwohl man keinen Hunger hat, macht dick. Hören Sie immer auf, wenn Sie noch etwas essen könnten und nicht, wenn Sie satt sind. Das ist gesünder als umgekehrt und man hat mehr Energie.
  4. Keine Ablenkung beim Essen.
    Das ist natürlich eine Herausforderung, aber es hilft. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die beim Essen nicht bei der Sache sind, größere Mengen verspeisen. Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten also nicht vor dem Fernseher oder beim Zeitung lesen ein.
  5. Essen Sie bewusst und ohne schlechtes Gewissen.
    Alleine dieser Tipp kann Ihnen viele Kilos sparen. Nehmen Sie sich einfach Zeit und essen Sie ganz bewusst. Auf diese Weise entwickeln Sie ein besseres Verständnis für Ihr Hungergefühl und Ihren Körper. Dadurch halten Sie Ihr Gewicht einfacher. Und wenn Sie einmal etwas Süßes essen, dann genießen Sie es bitte. Ein schlechtes Gewissen führt langfristig nur dazu, dass Sie noch mehr essen.
  6. Planen Sie Rückschläge ein.
    Das Leben ist keine gleichmäßige Straße, wo es immer gerade dahingeht, sondern eine Achterbahn. Auf jedes Hoch folgt ein Tief. Rechnen Sie von Anfang an mit Rückschlägen und machen Sie einen Plan, was dann zu tun ist. Es gibt schließlich immer einen nächsten Tag. Haben Sie heute über die Stränge geschlagen, dann geht es morgen wieder neu los. Das Schöne dabei: nur, weil Sie einen Tag geschlemmt haben, sind die Fortschritte der Wochen davor nicht weg. Die Devise lautet: Aufstehen und weitermachen.
  7. Geduld ist eine Tugend.
    Sein Sie geduldig mit sich selbst. Es dauert einfach eine Zeit lang, bis man überschüssige Pfunde los wird. Denken Sie immer daran, dass Sie sich diese Kilos ja auch nicht von heute auf morgen zugelegt haben. Es dauert so lange, wie es dauert. Langsam und stetig führt zum Ziel.
  8. Weichen Sie nicht vom Grundzustand ab.
    Was das bedeuten soll? Ganz einfach: wenn Sie sich an einen aufwändigen Diätplan halten und/oder nur Nahrungsmittel essen, die Sie sonst nie einkaufen, wird Ihr Abnehmerfolg nicht von langer Dauer sein. Sobald der Plan aus ist, fallen Sie wieder in alte Muster zurück; und das wollen wir nicht. Es ist besser, Schritt für Schritt Anpassungen vorzunehmen. So werden diese neuen Anpassungen mit der Zeit zu Ihrem neuen Grundzustand, zu Ihrem neuen normal. Dann müssen Sie nicht mehr darüber nachdenken, sondern machen die Dinge automatisch. Das ist der Moment, in dem Sie gewonnen haben.
  9. Schlechte Essgewohnheiten ändern.
    Seien wir ehrlich: jeder Mensch, egal wie rank und schlank er auch ist, hat schlechte Essgewohnheiten. Damit Sie diese ändern können, sollten Sie zunächst alles aufschreiben. Schauen Sie sich diese Liste dann an und gehen Sie eine schlechte Gewohnheit nach der anderen an. Am besten ersetzen Sie eine schlechte Gewohnheit mit einer neuen guten. Das ist einfacher, als einfach nur mit etwas aufzuhören.
  10. Standhaft bleiben.
    Die moderne Welt ist ein wahres Schlaraffenland. Wir werden ständig in Versuchung geführt. Hier gilt es, sich die positiven Dinge vor Augen zu halten, die sich beim Verzicht auf ungesundes Essen einstellen. So ist die Versuchung nicht mehr ganz so groß.

Wenn Sie sich an diese einfachen Regeln halten, werden Sie langfristig abnehmen und Ihr Gewicht halten. Es dauert zwar länger, bis das Wunschgewicht erreicht ist, aber dafür ist es nachhaltiger. In diesem Sinne: viel Spaß mit Ihrem neuen Körper.